Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Buchnotizen

Philip Pullman: Der goldenen Kompass

6. Juli 2008 , Geschrieben von Karen Veröffentlicht in #Jugendliteratur

http://1.1.1.5/bmi/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_50307_76714_m.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Das ist nicht nur ein Buch für die jüngere Generation. Ein kleines Mädchen ohne Angst....Es sei denn, es geht um ihre Seele oder das Leben ihrer Freunde... 

 

Die Geschichte von Lyra und ihrem Dämonen Pantalaimon, spielt in einem Land, in dem jeder Mensch unzertrennlich mit seinem Dämon   verbunden ist, der seine Seele widerspiegelt.
Sie wächst in einem College auf und zieht viel mit den Kindern der Stadt herum, hat vor nichts Angst und wird von den Wissenschaftlern mehr schlecht als recht unterrichtet. Sie ist sehr neugierig, kennt jeden Winkel des Colleges auf den Dächern bis in die Kellergänge. Kinder verschwinden und Lord Asriel erzählt ihr von geheimnisvollem Staub. Immer wieder verschwinden Kinder und furchtbare Geschichten machen die Runde. Abenteuerlich und spannend ist die Reise, auf die sich Lyra begibt und ein geheimnisvoller Alethiometer spielt eine große Rolle. Beeindruckend ist ihre Furchtlosigkeit und ihre Art in schwachen Momenten den Mut nicht zu verlieren, auch wenn die Lage aussichtslos erschient und sie dieAngst um das Leben ihrer Freunde packt.
Ich denke, dass das Buch für Jungen und vor allem Mädchen ab 12 Jahren interessant sein könnte.
Dies ist der erste Band einer Triologie und er wurde bereits auch von New Line (Herr der Ringe) verfilmt.

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post