Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Buchnotizen

Alaa al-Aswani: Der Jakubijân - Bau

23. Oktober 2009 , Geschrieben von Karen Veröffentlicht in #Literatur aus Asien - Afrika und Lateinamerika

Der Roman spielt in Ägypten. Genauer gesagt alle Figuren des Romans leben oder arbeiten in dem Gebäude, dass  nach dem Millionär Jakunijân benannt ist, der dieses Wohnhaus, in dem es auch Büros und Geschäfte gibt, erbauen ließ.
Die ersten Seiten, vor allem die Vorstellung der wichtigsten Personen am Anfang des Romans und der berichtende Tonfall machten mir das Lesen zunächst nicht gerade schmackhaft. Doch je mehr ich mit den Figuren vertraut werde, um so neugieriger bin ich auf den Fortgang des Geschehens.
Der ältere frauenliebende galante Chameur, der von einer in Büro geladenen Dame schamlos ausgeraubt wird. Der enttäuschte Sohn des Türhüters, der alles getan hat, um auf die Polizeischule zu kommen und bei dem Vorstellungsgespräch scheitert, weil sein Vater einer unteren sozialen Schicht angehört. Seine Freundin arbeitet in einem Schuhgeschäft. Nach dem sie einige Jobs verlor, hält sie sich nun an die Spielregeln: Sie lässt sich auf die sexuellen Spielchen des Chefs ein. Ein eleganter Neureicher mit Parlaments sitz hält sich heimlich eine zweite Ehefrau, um seine Begierden zu befriedigen. Über all wird gebetet...
Eine Scheinwelt, verlogen durch und durch....nur was wir der fustrierte sehr gläubige junge Mann tun, jetzt, wo sein Traum von der Polizeischule zerschlagen wurde?

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post