Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Buchnotizen

Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

28. November 2010 , Geschrieben von Karen Veröffentlicht in #Jugendliteratur

Clay erhält ein Päckchen ohne Absender mit Kasetten per Post zugestellt. Die Kasetten wurden von Hannah aufgenommen, einem Mädchen aus seiner Schule, die sich vor zwei Wochen das Leben nahm. Sie gibt zwei Instruktionen: die Kasetten anhören und danach weiterschicken. Wer den Kreis unterbricht, riskiert die Veröffentlichung der Dublikate der Kasetten. Außerdem hatte Clay vor einiger Zeit  eine Karte bekommen, die in den Tiefen seines Rucksackes ruht. Auf ihr sind Punkte in der Stadt markiert. Hannah erzählt von ihrem ersten Freund, wie sie sich kennen lernten, ihrem ersten Kuss im Park und den Lügengeschichten, die ihr danach zu Ohren kamen. Nach der ersten Seite hält es ihn nicht mehr zu Hause in der Garage.

Die Geschichte wird aus Clays Perspektive geschildert. Hannahs Stimme von den Kasetten sind kursiv gedruckt.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post