Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Buchnotizen

Geschenkte Lesezeit verbracht mit dem Band 1 der Tagebücher von Virginia Woolf

12. Juli 2010 , Geschrieben von Karen Veröffentlicht in #Virginia Woolf

Die 36°C im Schatten haben bei mir den Effekt, dass ich kaum den Wunsch verspüre mich großartig zu bewegen. Ja, es zwingt mich geradezu den kühlsten Ort, den ich auftreiben kann, aufzusuchen und nur wegen zwingender Notwendigkeiten wieder zu verlassen. Ich tauche mit Hilfe ihres Tagebuches in das Leben von Virginia Woolf ein.

Wir sind im Jahre 1915 und es ist stürmisch und kühl und es regnet und regnet immer wieder, die Insel eben mit ihrem Wetter.  Alltägliches ländliches Leben, viele Freunde, Besuche in der Londoner Bibliothek, ein Tagebuch, wie man es sich vorstellt. Ein ganz normales Leben, so scheint es auf den ersten Blick. Ok...Dienstmädchen könnte ich auch gebrauchen. Viel Geld hatten Leonard und Virginia Woolf nicht. Das Ehepaar lebte vom Schreiben. Dennoch gab es Dienstmädchen.

Wo ist nun hier die geschenkte Zeit: Mein Auto ist kaputt und ich muss auf den ADAC warten ;-) im England von 1917 bei den Woolfs!

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post