Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Buchnotizen

Elizabeth Gilbert: Das Wesen der Dinge und der Liebe

3. Dezember 2013 , Geschrieben von Anja Careen Veröffentlicht in #Historische Romane

http://www.berlinverlag.de/fileadmin/import/produkte/produkt-2098.jpg

 

Alma ist eine absolut ungewöhnliche Frau. Geboren wurde sie 1800 in Amerika in wohlhabenden Verhältnissen. Sie erhielt von ihren Eltern und einem Hauslehrer eine umfassende Bildung zu einer Zeit als die Frauen eigentlich ganz anders lebten. Als kleines Mädchen ging sie nach Herzenslust auf dem weitläufigen Grundstück auf Entdeckungsreise. Keine Frage war verboten und ihre Eltern förderten ihr unabhängiges kritisches Denken. Schon als junges Mädchen war sie aufgefordert sich an den Gesprächen bei den Gesellschaften, die ihre Eltern gaben, zu beteiligen. Nach dem Tod ihrer Mutter unterstützt sie ihren Vater.

Elizabeth Gilbert gestaltet hier eine Frauenfigur von deren Geburt bis zum Tod in Holland im Jahre 1883. Die Pflanzenwelt, ihr erstes Forschungsgebiet, lässt sich beobachten, kategorisieren,ordnen, analysieren. Sie ist eine erfolgreiche Botanikerin mit Erkenntnissen, denen Darwins ähnlich. Ihr zweites Forschungsgebiet, die Liebe ist ein Mysterium. Sie heiratet spät,erlebt nicht das erhoffte und verliert diesen Mann wieder. Eine Reise nach Tahiti auf seinen Spuren trägt sie weiter nach Holland bis zur Familie ihrer Mutter.

Ein poetischer, exotischer, wunderbarer Roman über Wissenschaft, Liebe und Abenteuer.

 

Elizabeth Gilbert schrieb das Buch "Eat, pray, love", das später mit Julia Roberts in der Hauptrolle verfilmt wurde. Das Buch ist auch für Auge und Hand sehr angenehm. Ein Bild von Jean brenner wurde für den Umschlag verwendet und es gibt immer wieder zwischen den Kapiteln Pflanzenzeichnungen.

Sehr schön fand ich auch die Idee des Verlages auf Pinterest und auf facebook Bilder zum Buch zu posten. Hie der Link

 

Außerdem hat der Roman eine eigenen Internetauftritt: www.daswesenderdingeundderliebe.de

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post